Elternbriefe

Elternbrief vom 19.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Notbetreuung findet an unserer Schule an Schultagen zwischen 08:00 – 13:00 Uhr statt. Bitte melden Sie Ihr Kind am Vortag bis 18:00 Uhr telefonisch unter der Nummer 04941 – 3075 oder 04941 923 91 89 an, damit wir den Personaleinsatz entsprechend planen können.

Wir dürfen an unsere Schule folgende Kinder in die Notbetreuung aufnehmen:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden.

b) Kinder, bei denen ein Elternteil in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist. Hierzu werden momentan gezählt:

  • Gesundheitsbereich, medizinischer Bereich und pflegerischer Bereich,
  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche,
  • Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen
  • Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung)
  • Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung)
  • Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel)
  • Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)
  • Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV)
  • Entsorgung (Müllabfuhr)
  • Medien und Kultur -Risiko-und Krisenkommunikation

c) Kinder und Eltern, bei denen besondere Härtefälle zu berücksichtigen sind, wie z.B. : 

  • drohende Kindeswohlgefährdung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden
  • gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern
  • drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall

 

Erziehungsberechtigte in den genannten Berufsgruppen sollen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist.

Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist.

Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.

Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

 

Die zugehörige Pressemitteilung des Niedersächsischen Kultusministeriums finden Sie hier.

Elternbrief vom 17.04.2020

Liebe Eltern,

unsere Schule bleibt leider noch bis zum 3. Mai geschlossen.

Am Montag, dem 20. April können Sie zwischen 8:00 und 13:00 Uhr Arbeitspläne und Schulmaterial  für Ihre Kinder aus der Schule abholen.

Bitte halten Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Menschen ein. Bitte kontakieren Sie uns, falls Sie verhindert sind.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

Elternbrief vom 16.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Donnerstag, den 16.04 hat das Kultusministerium einen Fahrplan für die Wiedereröffnung der Schulen vorgelegt. Die wichtigsten Eckpunkte für die Grundschule lauten:

  • Vom 22.04.2020 bis zur Rückkehr zum Präsenzunterricht versorgen wir unsere Schülerinnen und Schüler mit geeignetem Unterrichtsmaterial für das Lernen zuhause.

  • Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

      • Schuljahrgänge 1 & 2:     1,5 Stunden.

      • Schuljahrgänge 3 & 4:      2 Stunden.

  • Unsere Lehrkräfte bieten zu verlässlichen Zeiten Sprechstunden per Telefon, Chat oder Videokonferenz an und geben Schülerinnen und Schülern regelmäßig Rückmeldungen zu ihren Lernfortschritten.

  • So lange unsere Schule noch nicht wieder im Regelbetrieb geöffnet ist, bleibt das Angebot einer Notgruppenbetreuung bestehen.

  • Der Präsenzunterricht für den 4. Jahrgang beginnt am 04.05.2020.
  • Der Präsenzunterricht für den 3. Jahrgang beginnt am 18.05.2020.

  • Der Präsenzunterricht für den 1. & 2. Jahrgang beginnt zwischen Ende Mai und Mitte Juni.

  • Die Kinder werden umschichtig in halben Lerngruppen mit max. 10 Kindern unterrichtet.

  • Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office“ gehen.

  • In den Jahrgängen 1-10 findet bis auf Weiteres kein regulärer Sportunterricht statt. Auch in den Pausen darf kein Kontaktsport stattfinden. Die Schule sorgt für alternative Bewegungsangebote – unter Wahrung des Abstandsgebotes und nach Möglichkeit im Freien.

  • Die Nachmittagsangebote der offenen Ganztagsschule finden vorerst nicht statt.

  • Der Schulträger sorgt für ausreichend Möglichkeiten zum Hände waschen, für Seife, Papierhandtücher und Handdesinfektionsmittel und verstärkt ggf. die Reinigung der Schule.

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen.

  • Auf Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten müssen wir bis zu den Sommerferien grundsätzlich  verzichten.

Die offizielle Pressemitteilung des Kultusministeriums finden Sie hier.

Elternbrief vom 23.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auch in den Osterferien (ausgenommen Feiertage) bieten wir eine Notbetreuung von 8:00 – 13:00 Uhr an. Die Notbetreuung ist nur für Kinder, bei denen mindestens ein Erziehungsberechtigter in sogenannten kritischen Infrastrukturen, wie Gesundheitsbereich, Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen, Polizei, Katastrophenschutz, Feuerwehr, Vollzugsbereich tätig ist.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur in die Schule, wenn eine Betreuung ansonsten absolut nicht zu gewährleisten ist!

Wenn Sie in einem dieser Bereiche tätig sind und die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, melden Sie Ihr Kind bitte spätestens am Vortag bis um 18:00 Uhr telefonisch an.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

 

GSV-Elternbrief-Corona

StarterKit_Eltern-1

Elternbrief vom 13.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung wurde landesweit allen Schulen die Erteilung von Unterricht vom 16.03.2020 – 18.04.2020 untersagt. Unterricht und Ganztagsbetrieb fallen ersatzlos aus, Schülerinnen und Schüler werden nicht beschult.

Alle Schulfahrten und ähnliche Schulveranstaltungen sind bis zum Ende des Schuljahres abgesagt. Die Elternsprechtage und der Tag der offenen Tür finden zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Bis zu den Osterferien findet eine Notbetreuung von 08:00 – 13:00 Uhr für Eltern statt, die in den nachfolgenden Berufsgruppen tätig sind:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
  • Beschäftigte denen Kündigung oder Verdienstausfall drohen.

Eine entsprechende Bescheinigung durch den Arbeitgeber ist vorzulegen.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nur in die Schule, wenn eine Betreuung ansonsten absolut nicht zu gewährleisten ist!

Bitte melden Sie Ihre Kinder telefonisch an, damit wir entsprechende Angebote einrichten können.

Wir werden Ihnen ab Montag Übungsmaterial zur Verfügung stellen, das von den Kindern freiwillig bearbeitet werden kann. Das Material kann ab Montag über unsere Internetseite abgerufen werden. Wer keine Möglichkeit hat das Material auszudrucken, kann es sich in der Schule abholen.

Mit freundlichen Grüßen

Garrelts

-Schulleiter-