Schrittweise Wiedereröffnung der Schulen

Am Donnerstag, den 16.04 hat das Kultusministerium einen Fahrplan für die Wiedereröffnung der Schulen vorgelegt. Die wichtigsten Eckpunkte für die Grundschule lauten:

  • Vom 22.04.2020 bis zur Rückkehr zum Präsenzunterricht versorgen wir unsere Schülerinnen und Schüler mit geeignetem Unterrichtsmaterial für das Lernen zuhause.

  • Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

      • Schuljahrgänge 1 & 2:     1,5 Stunden.

      • Schuljahrgänge 3 & 4:      2 Stunden.

  • Unsere Lehrkräfte bieten zu verlässlichen Zeiten Sprechstunden per Telefon, Chat oder Videokonferenz an und geben Schülerinnen und Schülern regelmäßig Rückmeldungen zu ihren Lernfortschritten.

  • So lange unsere Schule noch nicht wieder im Regelbetrieb geöffnet ist, bleibt das Angebot einer Notgruppenbetreuung bestehen.

  • Der Präsenzunterricht für den 4. Jahrgang beginnt am 04.05.2020.
  • Der Präsenzunterricht für den 3. Jahrgang beginnt am 18.05.2020.

  • Der Präsenzunterricht für den 1. & 2. Jahrgang beginnt zwischen Ende Mai und Mitte Juni.

  • Die Kinder werden umschichtig in halben Lerngruppen mit max. 10 Kindern unterrichtet.

  • Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office“ gehen.

  • In den Jahrgängen 1-10 findet bis auf Weiteres kein regulärer Sportunterricht statt. Auch in den Pausen darf kein Kontaktsport stattfinden. Die Schule sorgt für alternative Bewegungsangebote – unter Wahrung des Abstandsgebotes und nach Möglichkeit im Freien.

  • Die Nachmittagsangebote der offenen Ganztagsschule finden vorerst nicht statt.

  • Der Schulträger sorgt für ausreichend Möglichkeiten zum Hände waschen, für Seife, Papierhandtücher und Handdesinfektionsmittel und verstärkt ggf. die Reinigung der Schule.

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen.

  • Auf Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten müssen wir bis zu den Sommerferien grundsätzlich  verzichten.

Die offizielle Pressemitteilung des Kultusministeriums finden Sie hier.