Neue Arbeitspläne für die ersten beiden Klassen

Liebe Eltern,

Sie können die neuen Arbeitspläne für Ihre Kinder am Montag, dem 18. Mai zwischen 8:00 und 13:00 Uhr aus der Schule abholen.

Es gibt nur für die ersten beiden Klassen neue Pläne.

Bitte halten Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Menschen ein. Bitte kontakieren Sie uns, falls Sie verhindert sind.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

Willkommen zurück!

Liebe Eltern,

der Unterricht für die Kinder des 4. Jahrgangs beginnt am 04. Mai. Der Unterricht findet täglich von 07:45 -12:45 Uhr statt. Bitte geben Sie ihrem Kind wie gewohnt ein eigenes Frühstück und Getränk mit. Es gibt zurzeit leider kein Schulobst.

Die Schulbusse werden wieder nach dem gewohnten Fahrplan verkehren. Schulkinder, die mit dem Bus kommen, sind zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtet.

Durch die Beachtung der folgenden Hygieneregeln soll das Infektionsrisiko in der Schule minimiert werden:

  • Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinns, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) bleibt Ihr Kind zuhause.
  • Kinder und Erwachsene halten 1,50 m Abstand zu anderen Personen.
  • Wir begrüßen uns kontaktlos.
  • Gegenstände wie z. B. Trinkbecher, Stifte etc. dürfen nicht mit anderen Personen geteilt werden (achten Sie auf eine vollständige Federmappe mit Radiergummi, Anspitzer etc.)
  • Beim Husten/Niesen wegdrehen; nicht in die Hand, sondern in die Armbeuge niesen.
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen

Masken:

Masken können in den Pausen getragen werden. Die Masken werden nicht von der Schule gestellt. Während des Unterrichts werden keine Masken getragen, weil ein ausreichender Abstand gewährleistet wird.

Es besteht keine Verpflichtung zum Tragen von Masken!

Leider darf der Schulsport aus Gründen des Infektionsschutzes nicht stattfinden, da keine Regelungen vorliegen, die den Infektionsschutz gewährleisten. Wir haben uns dazu entschieden, die entfallenden Sportstunden durch Englischunterricht zu ersetzen, um den Ausfall der letzten Wochen bestmöglich zu kompensieren.

Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe, sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen[1] in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office“ gehen. Schülerinnen und Schüler, die im häuslichen Lernen verbleiben, werden von ihren Lehrkräften mit Unterrichtsmaterial, Aufgaben und Lernplänen versorgt. Bitte kontaktieren Sie uns, falls dieser Umstand auf Sie zutrifft.

Wir bemühen uns darum, Ihre Kinder in den verbleibenden Schulwochen trotz der langen Schulschließungen gut auf den Übergang in die fünfte Klasse vorzubereiten.

An dieser Stelle bedanken wir uns nachdrücklich bei Ihnen als Eltern, da Sie sich um das Lernen Ihres Kindes zu Hause gekümmert haben. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Anmerkungen.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

-Schulleiter-

[1] Zu den Risikogruppen gehören gemäß Angaben des RKI Personen über 60 Jahre und/oder mit folgenden Vorerkrankungen: Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere, Krebserkrankungen, Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen.

 

Abholzeit für Arbeitspläne & Unterrichtsmaterial

Liebe Eltern,

unsere Schule bleibt leider noch bis zum 3. Mai geschlossen.

Am Montag, dem 20. April können Sie zwischen 8:00 und 13:00 Uhr Arbeitspläne und Schulmaterial  für Ihre Kinder aus der Schule abholen.

Bitte halten Sie einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu anderen Menschen ein. Bitte kontakieren Sie uns, falls Sie verhindert sind.

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

Schrittweise Wiedereröffnung der Schulen

Am Donnerstag, den 16.04 hat das Kultusministerium einen Fahrplan für die Wiedereröffnung der Schulen vorgelegt. Die wichtigsten Eckpunkte für die Grundschule lauten:

  • Vom 22.04.2020 bis zur Rückkehr zum Präsenzunterricht versorgen wir unsere Schülerinnen und Schüler mit geeignetem Unterrichtsmaterial für das Lernen zuhause.

  • Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

      • Schuljahrgänge 1 & 2:     1,5 Stunden.

      • Schuljahrgänge 3 & 4:      2 Stunden.

  • Unsere Lehrkräfte bieten zu verlässlichen Zeiten Sprechstunden per Telefon, Chat oder Videokonferenz an und geben Schülerinnen und Schülern regelmäßig Rückmeldungen zu ihren Lernfortschritten.

  • So lange unsere Schule noch nicht wieder im Regelbetrieb geöffnet ist, bleibt das Angebot einer Notgruppenbetreuung bestehen.

  • Der Präsenzunterricht für den 4. Jahrgang beginnt am 04.05.2020.
  • Der Präsenzunterricht für den 3. Jahrgang beginnt am 18.05.2020.

  • Der Präsenzunterricht für den 1. & 2. Jahrgang beginnt zwischen Ende Mai und Mitte Juni.

  • Die Kinder werden umschichtig in halben Lerngruppen mit max. 10 Kindern unterrichtet.

  • Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office“ gehen.

  • In den Jahrgängen 1-10 findet bis auf Weiteres kein regulärer Sportunterricht statt. Auch in den Pausen darf kein Kontaktsport stattfinden. Die Schule sorgt für alternative Bewegungsangebote – unter Wahrung des Abstandsgebotes und nach Möglichkeit im Freien.

  • Die Nachmittagsangebote der offenen Ganztagsschule finden vorerst nicht statt.

  • Der Schulträger sorgt für ausreichend Möglichkeiten zum Hände waschen, für Seife, Papierhandtücher und Handdesinfektionsmittel und verstärkt ggf. die Reinigung der Schule.

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen.

  • Auf Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten müssen wir bis zu den Sommerferien grundsätzlich  verzichten.

Die offizielle Pressemitteilung des Kultusministeriums finden Sie hier.

Deine Schule vermisst dich!

Hallo liebe Schulkinder aus Wiesens und Brockzetel,

ich schreibe euch aus meinem Büro in der Grundschule Wiesens. Seitdem ich euch am Freitag in die vorzeitigen Ferien verabschieden musste, ist es viel zu ruhig in der Schule. Eine Schule ohne Kinder ist ein trauriger Anblick. 

In den ersten Tagen der Woche waren deine Lehrerinnen in der Schule und haben aufgeräumt. Frau Best, Frau Tunder und Frau Janssen haben geputzt. Tanja hat im Büro gearbeitet und ich habe zusammen mit Frau Aden ganz viel altes Zeug in den Papiercontainer geworfen. In den ersten Tagen waren auch immer wieder Eltern in der Schule, die Übungsblätter für ihre Kinder abgeholt haben.

Ich arbeite am Computer und räume das Büro auf. Was machst du den ganzen Tag, wenn du nicht in der Schule bist?

Wenn du Lust hast, kannst den Beitrag hier kommentieren oder mir über info@grundschule-wiesens.de eine Email schreiben.

Liebe Grüße aus der Schule

Dein Herr Garrelts

PS: Dein Kommentar erscheint erst nachdem ich ihn freigeschaltet habe.