Mai 2021

Die landesweite statistische Auswertung der bisherigen Schnelltestungen hat ergeben, dass durch die regelmäßigen Testungen Infektionen gefunden und damit weitere Ansteckungen verhindert werden konnten.

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Beschäftigten werden auch weiterhin zweimal pro Woche einen Schnelltest durchführen müssen. Ab einem Inzidenzwert von 165 wechseln die Klassen 1-3 im Primarbereich ins Distanzlernen. Hier finden Sie den aktuellen Brief von unserem Kultusminister Herrn Tonne.

In diesem Monat werden wir Projekttage an der Schule durchführen. Hierbei möchten wir mit den Kindern das Schulgelände verschönern. Die Projekttage finden vom 19. – 21.5 und vom 26.-28.5 statt, so dass die Kinder jeder Lerngruppe an drei Projekttagen teilnehmen. Die Präsenztage der gelben und blauen Gruppe gelten auch für die Projekttage.

  • Am 13.05. und 14.05.2021 (Himmelfahrt) wie auch am 24.05. und am 25.05.2021 (Pfingsten) ist schulfrei.
  • Wir beaufsichtigen Ihre Kinder morgens ab 07:35 Uhr. Wenn Sie Ihre Kinder (z.B. aus beruflichen Gründen) früher zur Schule bringen müssen, ist für den Zeitraum bis 07:35 Uhr keine Aufsicht vorgesehen.
  • Die Aufsicht nach Schulschluss endet 10 Minuten nach Unterrichtsschluss. Falls der Schulbus Verspätung hat, beaufsichtigen wir die Kinder bis zur Abfahrt des Busses. Falls Sie sich verspäten, warten Ihre Kinder im Schulgebäude. In diesem Fall ist keine Aufsicht vorgesehen.

Herzliche Grüße

Claus Garrelts
-Schulleiter-

Verpflichtende Schnelltests nach den Osterferien

Liebe Schulkinder, liebe Erziehungsberechtigte,

das Niedersächsische Kultusministerium hat beschlossen, dass alle Kinder und Beschäftigten zweimal pro Woche morgens vor dem Schulbesuch einen Covid-19 Schnelltest durchführen müssen.

Ohne einen negativen Schnelltest darf die Schule nicht besucht werden.

Diese Regelung gilt ab dem ersten Schultag nach den Osterferien und soll das Ansteckungsrisiko in den Schulen zusätzlich senken. Die Schnelltests werden vom Land Niedersachsen gestellt und von uns in der Schule verteilt.

Das Testpaket für die erste Schulwoche nach den Osterferien kann am Freitag, dem 09.04.2021 in der Zeit von 09:00 – 17:00 Uhr in der Schule abgeholt werden. Bitte nehmen Sie auch das Informationsschreiben zur Testpflicht mit und geben Sie es Ihrem Kind unterschrieben mit zurück in die Schule.

Auf der Rückseite bestätigen Sie bitte die Durchführung der Schnelltests mit Eintragung des Datums, des Ergebnisses und Ihrer Unterschrift. Dieses Schreiben verbleibt bis zu den Sommerferien in der Postmappe.

Sie bestätigen jeweils vor dem Präsenzunterricht montags & mittwochs oder dienstags & donnerstags die Durchführung des Tests durch Ihre Unterschrift. Zusätzlich geben Sie Ihrem Kind die verwendete Testkassette mit in die Schule. Der Test wird durch eine Lehrkraft geprüft und anschließend entsorgt. Wir verteilen Ihren Kindern pro Woche zwei neue Tests für die Anwendung in der nachfolgenden Schulwoche.

Die Durchführung des Tests dauert ca. 2 Minuten, das Ergebnis lässt sich nach 15 Minuten ablesen. Eine einfache und kindgerechte Anleitung können Sie sich hier (Link zu Youtube) ansehen.

Die Beschulung in wechselnden Gruppen, die Hygieneregeln und die Maskenpflicht bleiben unabhängig von den Testungen bestehen. Bitte beachten Sie, dass die Testung bereits für den ersten Tag nach den Osterferien verpflichtend vorgesehen ist!

Mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts

PS:

Wenn Sie mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sind, können Sie Ihr Kind von der Präzenpflicht befreien lassen. Bitte reichen Sie dazu den Antrag auf Befreiung bis zum 12.04.2021 in der Schule ein.

In einem Brief an die Eltern und einem Brief an die Kinder erläutert unser Kultusminister Herr Tonne das Vorgehen.

Die Pressemitteilung des Kultusministeriums ist hier einsehbar und lässt sich hier als PDF herunterladen.

Eine Übersicht zum Thema “Impfen und Testen” können Sie auf dieser Seite des Kultusministeriums einsehen.

Falls Sie keine Antworten auf Ihre Fragen finden, können Sie sich gerne auch telefonisch an die Servicestelle des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung (RLSB) in Osnabrück wenden. Die Servicestelle ist montags bis donnerstags von 7:30 – 16:00 Uhr und freitags 7:30 – 13:00 Uhr erreichbar.

RLSB Osnabrück
Telefon: 0541 77046-444
E-Mail: service@rlsb-os.niedersachsen.de

PPS:

Die Niedersächsische Corona-Verordnung bildet die Rechtsgrundlage für die verpflichtenden Schnelltestungen. Die aktuell gültige Verordnung ist auf dieser Seite einsehbar.

Die aktuell gültige Rundverfügung, die das Vorgehen an allen niedersächsischen Schulen regelt, ist hier einsehbar. Einen Überblick über alle Rundverfügungen im Zusammenhang mit der Pandemie finden sie auf dieser Seite.

Maßnahmen für den Schutz der Schulgemeinschaft

Liebe Eltern der Grundschule Wiesens,

ich habe dem Gesundheitsamt heute alle wichtigen Informationen (wie z.B. Sitzplan, Gruppeneinteilung, Lüftungsplan, Hygienekonzept, Stundenplan etc.) zur Bewertung des Infektionsrisikos zur Verfügung gestellt.

Die anschließende Rücksprache hat ergeben, dass alle Kinder aus der Lerngruppe des erkrankten Kindes wahrscheinlich bis Dienstag, den 23.03 unter Quarantäne gestellt werden. Ich habe entschieden, dass die verbleibenden Kinder des ersten Jahrgangs ebenfalls für die Woche vom 15.03 – 19.03 im Distanzlernen unterrichtet werden. Diese Maßnahme gilt dem Schutz der Kinder aus den anderen Jahrgängen.

Alle Lehrkräfte, pädagogischen Mitarbeiterinnen und sonstige Fachkräfte, die sich in der letzten Woche mit dem erkrankten Kind in einem Raum aufgehalten haben werden ebenfalls unter Quarantäne gestellt.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass die verbleibenden Jahrgänge in den nächsten zwei Wochen wohlmöglich vermehrt durch unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen betreut werden. Nur so können wir den Präsenzunterricht für die Jahrgänge 2-4 nach Stundenplan aufrechterhalten.

Mit der Bitte um Verständnis und mit freundlichen Grüßen

Claus Garrelts
-Schulleiter-